Rückblick| Impuls

 

Wir tragen einen Feuerball in uns. Nur eine kleine Sache, die so viel Macht und Wirkung haben kann.
Es geht in dem Bibelvers bzw dem ganzen Bibeltext in Jakobus 3, 1- 12 um unsere Zunge. Über diesen Text haben wir auch in der letzten ZSG, Feuerball, gesprochen.

Warum ist es so wichtig, dass wir uns bewusst machen, was wir sagen? Das was wir sagen und was wir machen, hat gemeinsam, aber auch einzeln, eine große Außenwirkung auf andere und prägt deren Bild von uns. Das, was wir sagen, hat Bedeutung, auch bei Gott.
Die Zunge lenkt uns in eine Richtung, zieht uns mit und das in beide Richtungen: positiv und negativ.

Wie oft denkst du dir: "Das hätte ich so auch nicht sagen müssen!" In solchen Momenten merkst du die Macht der Zunge. Wir können damit positiv und negatives verbreiten. Oft denken wir darüber gar nicht nach, es ist so selbstverständlich und natürlich für uns, einfach zu reden. Und vielleicht hat dieses Thema gerade deswegen eine große Relevanz für uns.

Was sagst du?